You are not logged in.

Dear visitor, welcome to The Road House. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

PurpleNurple

Unregistered

1,361

Monday, December 7th 2009, 11:21am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,362

Monday, December 7th 2009, 11:25am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans

PurpleNurple

Unregistered

1,363

Monday, December 7th 2009, 11:26am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans
Aufmerksamkeit

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,364

Tuesday, December 8th 2009, 10:30am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans
Aufmerksamkeit erhielten

PurpleNurple

Unregistered

1,365

Tuesday, December 8th 2009, 10:54am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,366

Tuesday, December 8th 2009, 10:57am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte

PurpleNurple

Unregistered

1,367

Tuesday, December 8th 2009, 11:00am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,368

Tuesday, December 8th 2009, 11:01am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas

PurpleNurple

Unregistered

1,369

Tuesday, December 8th 2009, 11:13am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,370

Tuesday, December 8th 2009, 11:13am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da

PurpleNurple

Unregistered

1,371

Tuesday, December 8th 2009, 11:15am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,372

Tuesday, December 8th 2009, 11:17am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen

PurpleNurple

Unregistered

1,373

Tuesday, December 8th 2009, 11:33am

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,374

Tuesday, December 8th 2009, 12:01pm

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht den

PurpleNurple

Unregistered

1,375

Tuesday, December 8th 2009, 12:17pm

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht den gewünschten

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,376

Tuesday, December 8th 2009, 12:17pm

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht den gewünschten Effekt

PurpleNurple

Unregistered

1,377

Tuesday, December 8th 2009, 12:54pm

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht den gewünschten Effekt zeigten

RanyBabe

Motel-Owner

Posts: 399

Thanks: 4

  • Send private message

1,378

Sunday, December 13th 2009, 10:29pm

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht den gewünschten Effekt zeigten was

typogra

Winchester

  • »typogra« is a verified user

Posts: 4,389

Location: Oldenburg

Occupation: photographer, demonic mutant and proud of it

Thanks: 27

  • Send private message

1,379

Monday, December 14th 2009, 9:04pm

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht den gewünschten Effekt zeigten, was ZachiNase

PurpleNurple

Unregistered

1,380

Friday, January 29th 2010, 1:19pm

Heute kann ich nicht alles machen was eigentlich für viele wichtig und notwendig, aber dennoch ausgesprochen sinnlos und dumm erscheinen mag, obgleich es mir seit Jahrhunderten im Herzen und der Hose wächst und gedeiht, was grünes Licht angeht, aber himmlische Saftsäcke schnarchen so voller Inbrunst und Leidenschaft, dass die wahren Helden manchmal ohne Unterhosen durch den Morast waten, ohne ihre Männlichkeit enorm zu strapazieren; andererseits sollten Aliens mit Strahlenkanonen mal langsam damit aufhören, mich ständig zu entführen und Stehblues auf umgekippten Betrunkenen in den Socken stehenden und auf mich zielenden pinken Unterhosen ohne festem Bündchen welche sich immer wieder kräuseln, versuche ich sie von wippenden Zweigen sanft abzulenken denn darunter fühlen sich Trolle sauwohl in ihren grün-lila gestreiften Nasenhaarwärmern mit französischen Spitzenrüschchen und gregorianischen Plisseenähten als Zierde und zum Balzen hervorragend geeignet, jedoch jüngere unerfahrene Männchen haben oft weniger benutzte Kronjuwelen als alte abgeranzte Sackgesichter sie der Weltöffentlichkeit präsentieren, ohne über persönliche Befindlichkeiten zu philosophieren und dabei übertrieben mit ihren Nasen rumwedeln weil bananenförmige Pantoffeln einfach nicht envogue, daher ergibt sich selten eine Rauchwolke die aromatisch duftend über Entenhausen wabert und mit seltsamen Geräuschen, die mich erschrecken - jedoch komischerweise stimmt es, das wir ohne Lügen nicht durchs Leben kommen, auch wenn meistens alles ganz anders kommt als Rüdiger Hoffmann uns weißmachen wollte, ab gestern dachten alle Sam hätte Maddison auf konventionelle Weise an das Bett gekettet, doch er wollte lieber ihren lilienweissen Sessel mal mit Dean probesitzen, aber plötzlich tauchte Castiel hinter ihnen auf und legte ohne Vorwarnung einen kalten leblosen Fisch neben ihren nackten Hintern, welcher plötzlich wundersam zu neuem Leben erwacht - jedoch konnte Castiel die Hände nicht von dem jungen Fisch lassen, daher schlug Sam zart auf Castiel's Hand und flüsterte ihr sacht zu, wie er lieber wieder Nasenhaarwärmer aus Kaninchenpelz mit Bommeln stricken würde, um harte Handschellen schmeichelweich für Dean's Freundin zum Geburtstag auszustatten, aber solche Geschenke konnte er wirklich nicht leiden, denn so wie er Maddison kannte, würde es nicht viel in dieser Beziehung retten, denn irgendwie konnte es mit ihm und dem Werwolfmädchen ja von Anfang an kaum richtig zur Debatte kommen, ob sie am SAMstag wirklich mit Schlittschuhlaufen kommen könne - wobei Hans-Joachim leider kein Wort hinterwäldlerisch sprach, konnte man nur annehmen das dabei kein Schweinkram mit ins Hundekörbchen gerutscht ist, aber Cas, Fischliebhaber ohne Hemmungen oder Grenzen, würde lieber mit Sprotten ausgehen, als Anna zu beschwichtigen und dazu lustige Grimassen zu unmöglichen Backgroundsongs ala LadyinRed oder HeatoftheMoment, bei denen Dean immer abgeht wie Luzie tabu, lip-sync-ing, headbanging und Stripp-einlagen - Hammer Performance jedenfalls immer, auch ein Blinder ohne Krückstock, dafür mit Blindenmeerschwein und plüsch am Wimpernlockenstab des Engels, weiss blaue Ringelsocken mit PomPoms und Stacheldraht unter der violeten Wolldecke, kramte eifrig in seinem Brokattäschchen von Dean, indem Cas einfach den Spaten metertief in Grabasche steckte und seinen süßen Gelbflossenkabeljau darin versuchte einen schönen kräftigen Happen abzubeissen, aber trotzdem suchte Sammy weiter nach einem PurplePeopleEater mit Flügeln und Netzstrumpfhosen, aber es sollte Sarah zutiefst erschüttern, wie Dean lasziv Annas Ohrläppchen bemalte und an seinen Schnürsenkeln kleine Fusseln mit Vaseline zu vernichten - warum diese Erregung in grünbraunen, liebevollen Grottenolmen mit wunderschönen Flossen entstand, konnte Dean Castiel strenggenommen nicht anvertrauen, da normalerweise Fetische absolut tabu bei Engeln sein sollten, Sam andererseits könnte Schweinskram unter Umständen nachvollziehen, zumindest was Olmenfetisch und Nasenhaarwärmer dämonentechnisch bekämpfte, obwohl sie doch eigentlich dafür gar nicht zugelassen sind, da Dämonenoberjäger normalerweise derlei Bekenntnisse unter den Teppich kehren, denn dort gehören solche Ferkeleien hin, engstirnig sind die Erzengel ja manchmal schon; aber in lauschigen Gummistiefeln mit Schlammbesatz und anti Rutsch, konnte man doch gewisse Vorzüge in Baumwollsocken erspüren, obwohl gefühlsecht wirklich sein hässliches Entchen anmacht - perverser gehts nicht, außer wenn Toilettenpapier auf einmal eine ekelhafte aber klebrige Konsistenz bekommt und besser schmeckt als Cheeseburger bei McDoof und Burgerland, obwohl Cas das mal bestritten hat, als Anna saublöd in Spitzenhöschen vor Dean auf und ab hüpfte wie Britney, und dabei viel Cellulitis zum Wackeln brachte; die behagliche Stimmung übertraf alles was bekiffte Angorakatzen schlimmstenfalls vernichten, wenn Dean bloss diese Limbotanzerei endlich beenden würde, dann könnten er und Sam viel schneller zum Impala tänzeln und neckisch den Samtminirock Anna umschnallen zu dürfen, jedoch Fussfesseln, die sonst Fieslinge verwenden, macht sie extrem wuschig, Dean besonders, aber schließlich erreichten die Döspaddel nur mühsam die langersehnte Zielgerade Impalarückbank, als Flossi plötzlich das kleine Sockenmonster hervorholte - Ferkel! - grunzte und Dean packte den Stier, der lauernd hinter dem Tisch herumwuselte, schwang sein mächtiges Klammeräffchen über seinen Bauch und rief "Dude you have ugly feets", dabei haben Werwölfe Tatzen mit Puschelplüsch, großen Dämonenknäueln und jeder Art von Tröddelchen als Körperschmuck um Sexualpartner anzulocken, die, wie Castiel, eigentlich solche Arten von Getier hormonell und emotional nur ausnahmsweise gewachsen wären, Fische andererseits haben mehr Liebe verdient, denn nicht Landratten haben gefühlsechte Lippenstifte erfunden, nein, das waren delphinähnliche Flugsaurier ohne Perücken in Massentierhaltung; entstanden übernatürliche PomPoms, die puschelig putzig aus Neoprenanzügen herausragen, während Geisterhemdchen feucht körpernah abhingen und schlackernde Intimschmuckketten rasseln subtil bei jeder Hüpfbewegung - wie Dean aufgeregt wie eine Gummiente feststellte, dass ihn schokoladige Massageöle irgendwie antörnen und außerdem lecker schmecken, auch auf Ohrläppchen oder knackigen Semmeln, welche zwischen Autositzen andächtig vorsichhin ranzeln, trotzdem waren Wurstsemmeln erotischer Mängel bewußter, als Dean es erahnen konnte, denn Rücksitzbänke waren kuschelig, aber davon konnte Nurpelchen momentan überhaupt nichts erahnen; Typo hingegen checkte den Zustand der erogenen Teile natürlich bei Hans-Joachim, angeekelt aber von seinen haarigen Zehen, ließ sie geschockt den Autoschlüssel fallen, woraufhin Sam angerannt kam, wobei er enthusiastisch über "Eye ofTheTiger" lachte; Dean fand Sam in solchen verdrehten Unterhosen ständig eher zufällig sexy, ekelte sich aber eher der Form halber - warum konnte es nicht einfach Bier regnen und Burger vorbeilaufen, damit wäre endlich sein Leben einigermaßen im Gleichgewicht - jedoch nicht Dean's Liebesgewirrwusel war ein Problem, sondern Castiel's unorthodoxe Stellungen, waren seine individuellen Vorlieben geflügelterweise eher unausgeprägt, jedoch Edward mitdenScherenhänden fand er kotzwürg und zog blank; Märchenbücher erzählen währenddessen Wahrheiten, die keiner erahnen konnte geschweigedenn wollte - das große sagenumwobene schreckliche Nurplechen wirklich zu erschrecken, war eine furchtbare und verstörende Angelegenheit, die durchaus zu schmerzhaften Quetschungen und Schwellungen bestimmter Körperregionen, welche sonst wichtige Funktionen bei Gewirrwuseln zwischen den Fan-Girls übernehmen, führen trotzdem zu schlimmen Verbrennungen, wenn hormongesteuerte Fangirls Butt-Wahn zelebrieren, können sich leidgeplagte DJs nicht zurückhalten und rufen lauthals "DeanWinchester is awesome and I love his gorgeous eyes watching angels!"; währenddessen suchten Sam und Dr.BadAss verzweifelt einen lilageringelten Hufflepuff-Angehörigen, der ihnen diese verqueren Rituale wenigstens erklären konnte, wenn doch ansonsten quergepunktete Slytherines durch ihre abscheulichen Mützen quer zum Waldrand auffallen; währenddessen lugten zwei Snape-Beine unter dem verschwindibus-geeigneten, giftgrünen Tarnumhangdingens hervor und Severus interessierte es glühendheiß, woher diese auffällig moschusartig riechenden Gelbkranz-Pfifferlinge herkamen, Dean justierte seine dreiviertel Hose über den entzückenden Kronjuwelen, erschrak als etwas Kaltes zwischen seinen Ohren landete und schüttelte sich; daraufhin flatterte ein engelähnliches Tierchen von rechts in den aufgewühlten Kaffee und zappelte herzerweichend, bis es Dean todesmütig rettete, indem er seinen Zeigefinger schmerzignorierend in eiskalten Java tunkte, worauf dieses Tierchen blitzschnell zugriff, daraufhin anfing wild Dean's Haare zu durchwuscheln und sie ordentlich glatt strich, anschließend wieder Richtung Norden flatternd davonflog, aufeinmal ertönte ohrenbetäubender Lärm über den Schmutzwäschehaufen - hoppla hopp, da war sie, die olle Nurple und schnappte Bananensplit, mit Ofen im Kolosseum hinter den großen Säulen, verschwand um Feuerholz zu verteilen und anzuzünden - Engelchen flatterten um nackte Oberarme mit fluffy Pantöffelchen um Kekse zu schleckern, Sam hingegen guckte etwas bedröppelt, als diese pinkfarbenen Puschels mit Anlauf auf seinem wohlproportionierten Schreibtisch zusammen stießen; draussen war Typogra mit ihrem kleinen, süßen Mops Genofefa unterwegs nach Rom - wie auch Pada, Nurplechen, Metalamazon, camui und Nisha; immer wieder versuchte Sam sich den grüngestreiften Overall auszuziehen, weil Dean, guffelnd mit Engelchen Castiel, über sieben Brücken hüpfte, Ofen besang, Mikrowellen und Staubsauger, jedoch übergab YED ihm den Stick, stocksteife Fingernägel, dunkel-lila wie Feigen schienen Sams Flohbisse zu pulsieren, während Pamela ihren knackigen Hintern in Richtung Dean bewegte, der schwerbeschäftigt am Trenchcoat herumfummelte, um heisse Kartoffelstückchen aus Knopflöchern zu angeln, während Maddison verhuschte Krabbelkäferchen sammelte, stieß sie unerwartet auf Gänseblümchenkinder, die kichernd einen Dämon kitzelten, der rosaäugig mit Dean kämpfte und wurschtelte herum, um sich umzukrempeln, damit Tenti wie besessen an seinen Tentakeln knabberte, während Cas mit ausgefahrenen Flügeln knatternd abstürtzte, liefen hinten ohrenbetäubende Schlammringkämpfe auf HBO, welche extrem Deans Aufmerksamkeit erhielten, jedoch guckte Castiel etwas vergrätzt, da seine Avancen nicht den gewünschten Effekt zeigten, was ZachiNase extrem

Counter:

Hits today: 629 | Hits yesterday: 4,723 | Hits record: 96,803 | Hits total: 11,697,610

Legend:

Forum contains no new posts
Forum contains new posts
Forum is closed
Forum is an external link

wcf.user.socialbookmarks.titel

Rate this thread